Alarm während der Ausbildung

Auf einen Blick

Datum: 05. 06. 2015
Alarmzeit: 10:29 Uhr
Alarmierungsart:
Art:
Einsatzort:
Feuerwehr Othfresen: Einsatzkräfte mit
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 05.06.2015 Beim gemeinsamen Dienst der drei Einsatzgruppen waren die Kameraden gerade dabei, eine Gefahrgut-Lage mit austretendem Gas im Sonnenklink abzuarbeiten, als um 20:35 Uhr die Sirenen und Meldeempfänger Alarm schlugen. Im Blumenhagen sollte es durch Dachdeckerarbeiten zu einem Brand auf einer Garagenanlage gekommen sein und ein Arbeiter wurde vermisst.

Schnell wurden die Einsatzmaterialien auf die Fahrzeuge verpackt und schon ging es alarmmäßig zum genannten Einsatzort. Vor Ort stellte der Einsatzleiter zwei brennende Garagen fest. Das Feuer drohte bereits auf die angrenzende Scheune überzugreifen. Der vermisste Arbeiter befand sich ebenso wie eine Gasflasche auf den Garagen.

Umgehend wurde ein C-Rohr zur Abriegelung der Scheune eingesetzt und ein Trupp zur Menschenrettung und zur Bergung der Gasflasche auf das Garagendach geschickt. In einem zweiten Abschnitt ging ein Trupp von der anderen Scheunenseite in das Gebäude vor und verhinderte im Inneren die Ausbreitung. Die Menschenrettung gelang mit Hilfe einer vierteiligen Steckleiter als schiefe Ebene, auf der die Krankentrage gesichert durch Leinen herabgelassen wurde.

Glücklicherweise stellte sich das Szenario als geheime Alarmübung heraus, die Ausbildungsleiter Christof Pabel inszeniert hatte, um auch die Führungskräfte, die üblicherweise in die Planung von Alarmübungen involviert sind, in eine realistische Einsatzsituation zu versetzen.

Eingesetzte Kräfte
Feuerwehr Othfresen: 25 Einsatzkräfte mit ELW 1, TLF 8/18, LF 8, GW-L 1