Dachstuhlbrand in Dörnten

Auf einen Blick

Datum: 21. 09. 2016
Alarmzeit: 17:51 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene
Art: F03 – Feuer Groß 
Einsatzort: Dörnten, Ringstraße
Feuerwehr Othfresen: 21 Einsatzkräfte mit ELW 1 a. D. , LF 8 , GW-L1 , TLF 8/18 a. D. 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 44/2016

Schlimmes ließ die Alarmmeldung am Mittwochabend auf den Meldeempfängern erahnen, welche die Kameraden der Feuerwehren Dörnten, Ostharingen, Othfresen und Upen zu einem Dachstuhlbrand einer Scheune nach Dörnten rief. Vor Ort entpuppte sich die dramatisch klingende Meldung glücklicherweise als unangekündigte Alarmübung, die vom stellvertretenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr Dörnten Fabian Markus ausgearbeitet wurde.

Zentrales Ausbildungsziel dieses Einsatzszenarios war das Zusammenarbeiten der beiden Züge 58 (Othfresen) und 15West (Dörnten, Ostharingen, Upen). Die angenommene Lage ging von einem Entstehungsbrand im Dachbereich einer landwirtschaftlich genutzten Scheune nach einem Unfall bei Arbeiten an Elektroleitungen aus. Zwei Personen wurden vermisst.

Die Othfresener Kameraden unterstützen die Dörntener Wehr mit Atemschutzgeräteträgern. Auch hier zeigte sich der große Nutzen unserer neu beschafften Wärmebildkamera. Zudem baute die Besatzung unseres LF 8 eine Wasserversorgung zum TLF auf, um den Wasserbedarf für eine Riegelstellung im südlichen Bereich der betroffenden Scheune zu decken.

Nachdem alle Vermissten zügig gefunden und dem Rettungsdienst übergeben, sowie alle weiteren Einsatzschwerpunkte abgearbeitet wurden, meldete Einsatzleiter Markus Wilzek, der vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andreas Wüstefeld bei der Koordination des Einsatzverlaufes unterstützt wurde, Übungsende.

Im Beisein von Kreisbrandmeisters Uwe Fricke, der sich ebenfalls vor Ort ein Bild von der Lage machte, zogen Organisator und beteiligte Führungskräfte ein positives Fazit. Die vereinzelt erkannten Schwachpunkte gilt es hingegen, in der zukünftigen Ausbildung zu optimieren.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Dörnten: ELW 1 und LF 8/6

Feuerehr Ostharingen: TSF und GW-Mess

Feuerwehr Upen: TLF 16/25
Stellv. Gemeindebrandmeister
Kreisbrandmeister
DRK Dörnten: KTW
Polizei: 1 Streifenwagen

Beitrag teilen: