Frühe Entdeckung verhindert schlimmeres

Auf einen Blick

Datum: 19. 07. 2018
Alarmzeit: 19:59 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene
Art: F05 – Flächenbrand 
Einsatzort: Heißum
Feuerwehr Othfresen: 29 Einsatzkräfte mit ELW 1 , HLF 20 , LF 8 , GW-L1 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 36/2018

Am 19.07.2018 wurden die Feuerwehren Othfresen und Dörnten, über Meldeempfänger und Sirene, zu einem Flächenbrand in die Feldmark bei Heissum alarmiert. Eine Spaziergängerin hatte auf ihrer abendlichen Hunderunde eine Rauchentwicklung gesehen und unverzüglich den Notruf abgesetzt.

Bei Ankunft des Einsatzleitwagen konnte zuerst kein Feuer gefunden werden. Die Feuerwehr Dörnten suchte den Bereich zwischen Dörnten und Heissum ab und die Feuerwehr Othfresen zwischen Heissum und Othfresen. Nach telefonischer Rücksprache mit der Anruferin, konnte das Feuer schließlich gefunden werden. Es brannten ca. 5 Quadratmeter Grünstreifen an einem Feldweg. Das Feuer wurde mit einem D-Strahlrohr gelöscht und die Fläche ausgiebig gewässert.

Aufgrund der frühen Alarmierung und der günstigen Windrichtung konnte ein größeres Feuer verhindert werden.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Dörnten: ELW 1 und LF 8/6

Beitrag teilen: