„Gefahrguteinsatz klein” in Dörnten

Auf einen Blick

Datum: 08. 10. 2018
Alarmzeit: 15:27 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene
Art: F11 KL – Gefahrgut klein 
Einsatzort: Dörnten, Ringstraße
Feuerwehr Othfresen: 17 Einsatzkräfte mit ELW 1 , HLF 20 , LF 8 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 41/2018 Am Montag den 08.10.2018 wurden die Feuerwehren Othfresen, Dörnten, Liebenburg, die Gefahrgutgruppe der Feuerwehr Goslar, das DRK und der Rettungsdienst, mit dem Alarmstichwort „F11KL – Gefahrgut klein”, nach Dörnten alarmiert.

Bei Erdarbeiten hat ein Hausbesitzer versehentlich eine Gasleitung beschädigt, wodurch Gas austrat. Folgerichtig wurde ein Notruf abgesetzt. Der Alarm für die Feuerwehr Othfresen erfolgte um 15:27 über digitale Meldeempfänger und Sirene.

Die zuerst eintreffende Feuerwehr Dörnten dichtete die Gasleitung provisorisch ab und sperrte den Einsatzbereich großräumig ab. Nachdem mit einem Gasmessgerät keine gefährlichen Werte gemessen wurden, konnten die Feuerwehren Liebenburg und Goslar die Einsatzstelle verlassen. Die Othfresener und Dörntener Kameraden blieben bis zum Eintreffen des Gasversorgers zur Absicherung vor Ort. Nachdem die Leitung abgedichtet war, konnten die beiden Wehren ebenfalls einrücken.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Dörnten: ELW 1 und LF 8/6

Feuerwehr Liebenburg: ELW 1, LF 20 und LF 8

Feuerwehr Goslar: KdoW – BvD und LF 20

Rettungsdienst Goslar: NEF und RTW

DRK Dörnten: MTW

Gemeindebrandmeister

Polizei

Beitrag teilen: