Ölspur zog sich durch Wohngebiet

Auf einen Blick

Datum: 29. 07. 2016
Alarmzeit: 17:01 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Art: F13 – Ölspur 
Einsatzort: Othfresen, Sonnenklink / Rosenhöhe
Feuerwehr Othfresen: 16 Einsatzkräfte mit ELW 1 a. D. , LF 8 , GW-L1 , TLF 8/18 a. D. 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 36/2016 Eine ca. 500 m lange Ölspur erforderte den Einsatz der Feuerwehr Othfresen. Um 17:01 Uhr erfolgte die Alarmierung durch die Meldeempfänger und führte die Kräfte der Feuerwehr in den Sonnenklink, wo ein PKW nach einem Defekt an der Servolenkungshydraulik eine längere Ölspur beginnend in der Rosenhöhe bis zum Straßenzug Feldberg hinterlassen hatte. Vor der katholischen Kirche endete die Fahrt, so dass der Verursacher zügig festgestellt werden konnte.

Die Othfresener Wehr sicherte den Gefahrenbereich und streute die Ölspur zur unmittelbaren Gefahrenabwehr mit Bindemittel ab. Nach der Aufnahme des aufgebrachten Bindemittels wurde die Einsatzstelle zur weiteren Reinigung an eine Fachfirma übergeben, so dass der Einsatz für die Kameraden der Feuerwehr nach dem Reinigen und Ergänzen der Ausrüstung nach ca. 2 Stunden endete.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Polizei Goslar

Beitrag teilen: