PKW liegt kopfüber im Fluss

Auf einen Blick

Datum: 02. 09. 2011
Alarmzeit: 11:43 Uhr
Alarmierungsart:
Art:
Einsatzort:
Feuerwehr Othfresen: Einsatzkräfte mit
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. Eine dramatische Einsatzmeldung sorgte für den zweiten Einsatz für die Feuerwehr Othfresen am heutigen Freitag: "Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Fahrzeug liegt kopfüber im Fluss!" Gemäß Alarmplan wurde zeitgleich die Feuerwehr Liebenburg und der Rettungsdienst alarmiert. Nach dem Eintreffen des LF 8 konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die drei Insassen des Fahrzeuges konnten sich aus eigener Kraft befreien und ans sichere Ufer gelangen. Sie waren beim Abbiegen von der B6 Richtung Innerste zwischen Kunigunde und Posthof mit ihrem PKW von der Brücke abgekommen. Dabei durchschlug das Fahrzeug die Brüstung und landete kopfüber im Mühlengraben, der an dieser Stelle eine recht ordentliche Strömung aufweist. Nachdem feststand, dass keine Personen mehr im Fahrzeug waren, konnte die Liebenburger Wehr die Einsatzfahrt abbrechen. Die Insassen wurden von einem Rettungsassistenten der Othfresener Wehr erstversorgt, sie bleiben aber unverletzt.

Die Othfresener Einsatzkräfte konzentrierten sich nun auf die Eindämmung von Umweltschäden, indem zwei Ölsperren über den Mühlengraben gelegt wurden. Soweit ersichtlich sind aber nur sehr wenig Betriebsstoffe ausgetreten.

Als Unterstützung für das herbeigerufene Abschleppunternehmen musste noch ein Baum entastet werden, damit der Kranausleger ausreichend Platz für die Bergung des Fahrzeuges hatte. Während der Bergungsarbeiten leitete die Polizei den Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei.

Gegen 16:40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die 20 Einsatzkräfte konnten wieder ins Gerätehaus einrücken.

Beitrag teilen: