Schwerer Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen auf der Bundesstraße 6 in Fahrtrichtung Salzgitter

Auf einen Blick

Datum: 18. 06. 2018
Alarmzeit: 11:47 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger, Sirene
Art: F21 – VU eingeklemmte Person 
Einsatzort: B6, Posthof
Feuerwehr Othfresen: 19 Einsatzkräfte mit ELW 1 , HLF 20 , LF 8 , GW-L1 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 28/2018

Am Montag den 18.06.18 um 11:47 Uhr, wurden die Feuerwehren Othfresen, Liebenburg und der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Salzgitter, sowie mehrere Rettungsfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber (RTH) zu einem Verkehrsunfall auf die B6 alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen.

Als das erste Fahrzeug der Othfresener Feuerwehr an der Einsatzstelle ankam, waren keine Personen mehr in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Der Rüstzug aus Salzgitter und die Feuerwehr Liebenburg konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken. Die Feuerwehr Othfresen stellte den Brandschutz sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Der Rettungsdienst versorgte, mit Hilfe der Feuerwehr, die beiden schwerverletzten Personen. Eine Patientin wurde mit dem RTH in ein Krankenhaus nach Braunschweig geflogen, die andere Patientin

kam ins Krankenhaus Goslar.

Für die gesamte Zeit des Einsatzes war die B6 im Bereich Posthof voll gesperrt.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Liebenburg: ELW 1, LF8 und GW

BF Salzgitter: ELW 1, HLF 20,

Rettungsdienst Goslar: RTW

Rettungsdienst BF Salzgitter: RTW und NEF

Rettungshubschrauber Christoph 30

Polizei

Beitrag teilen: