Sturmtief bereitet uns mehrere Einsätze

Auf einen Blick

Datum: 29. 10. 2017
Alarmzeit: 5:16 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Art: F17 – Sturmschaden 
Einsatzort: Othfresen
Feuerwehr Othfresen: 20 Einsatzkräfte mit ELW 1 a. D. , HLF 20 , LF 8 , GW-L1 
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. 31-37/2017 Am Sonntag sorgte Sturmtief “Herwart” für reichlich Arbeit. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Othfresen 7 Einsatzstellen abarbeiten.

Zunächst wurden wir um 05:16 Uhr zu einem umgestürzten Baum auf der L500 in Fahrtrichtung Heimerode alarmiert. Ein Baum lag auf der Motorhaube eines Pkw. Der Baum wurde kleingeschnitten und das Fahrzeug von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Während des Einsatzes wurden dem Einsatzleitwagen weitere Einsatzstellen gemeldet. Im Kreuzungsbereich der B6 ragte eine Fichte in die Fahrbahn . In Fahrtrichtung Salzgitter waren insgesamt 2 Bäume und in Richtung Kunigunde ein weiterer Baum zu beseitigen.

Zwischen Heißum und Dörnten waren mehrere Baustellenabsperrungen auf die Straße gefallen. Diese wurden entfernt und gesichert.

An der Posthofkreuzung hing eine abgerissene Straßenlaterne nur noch am Kabel über der Fahrbahn und drohte abzustürzen. Der Lampenkopf wurde von 2 Elektrofachkräften der Feuerwehr abmontiert.

Gegen 8 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet und wir waren wieder eingerückt.

Weitere eingesetzte Kräfte :

Polizei Goslar: 2 Streifenwagen

Beitrag teilen: