Weizenfeld bei Ostharingen gerät in Brand

Auf einen Blick

Datum: 01. 08. 2009
Alarmzeit: 13:26 Uhr
Alarmierungsart:
Art:
Einsatzort:
Feuerwehr Othfresen: Einsatzkräfte mit
Weitere Vermerke:  

Einsatzbericht:

Einsatz-Nr. Am Samstagnachmittag wurden die Feuerwehren Ostharingen und Othfresen per Sirene zu einem brennenden Weizenfeld zwischen Ostharingen und Kunigunde alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten zwei Abschnitte des Feldes, allerdings war die Brandintensität nicht so stark. Ein Abschnitt wurde durch das Othfresener Tanklöschfahrzeug abgearbeitet, beim zweiten Abschnitt setzte die Ostharinger Feuerwehr Feuerpatschen ein. Zusätzlich wurde das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Liebenburg alarmiert.

Als die Lage schon unter Kontrolle schien, machte sich der Wind auf und durch die starken Böen wurde das Feuer im zweiten Brandabschnitt angefacht. Rasend schnell breitete sich nun das Feuer über den noch nicht abgemähten Bereich des Ackers aus. Umgehend wurden die Tanklöschfahrzeuge aus Langelsheim, Goslar und Jerstedt alarmiert, zusätzlich erhielt die Feuerwehr Upen den Auftrag, eine Wasserversorgung zum westlichen Ackerbereich aufzubauen. Füllstationen für die Tanklöschfahrzeuge wurden durch die Feuerwehren Jerstedt und Ostharingen im Ort und an der Innerste aufgebaut.

Mit insgesamt 7 wasserführenden Fahrzeugen wurde nun umfassend den Flammen zu Leibe gerückt. Durch diesen massiven Einsatz war es zumindest möglich, das angrenzende Weizenfeld vor der Brandausbreitung zu bewahren. Nachdem nur noch leichte Rauchsäulen aufstiegen, wurden diese Bereiche gezielt abgelöscht und durch den Landwirt wurde der Randbereich des Ackers mit einem Grubber bearbeitet.

Insgesamt waren an diesem Einsatz rund 100 Einsatzkräfte aus 7 Feuerwehren beteiligt. Nach ca. zweieinhalb Stunden konnten die letzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.

Beitrag teilen: