Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 offiziell übergeben

Am Donnerstag, 06.04.2017 war es soweit: das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20 wurde offiziell an die Feuerwehr Othfresen übergeben und das Tanklöschfahrzeug (TLF) 8/18 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Ortsbrandmeister Dennis Dorn begrüßte die Gäste aus Rat, Ortsrat und Verwaltung, sowie die anwesenden Feuerwehrkameraden aus Othfresen und den acht weiteren Ortsfeuerwehren der Gemeinde Liebenburg.

Zu Beginn der Veranstaltung ließ der Ortsbrandmeister die vergangenen 29 Jahre des TLF 8/18 kurz Revue passieren, bevor der „Tanker“ das letzte Mal mit Musik die Fahrzeughalle verlassen hat. Unter Beifall und auch der einen oder anderen verdrückten Träne wurde das TLF 8/18 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Nun hielt die neue Technik Einzug in die Feuerwehr Othfresen. Das HLF 20 fuhr mit Blaulicht und begleitet von Showeffekten (Nebel und Fontänen) in die Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses ein. Das neue Fahrzeug wurde von allen mit Beifall begrüßt.

Bürgermeister Alf Hesse ging auf die Beschaffung des HLF 20 ein und dankte dem Gemeinderat für die Zustimmung zur Investition. Auch dankte er den ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden für ihr stetiges Engagement bei Ausbildungsdiensten und Einsätzen. Er merkte an, dass die Feuerwehr Othfresen eine hohe Anzahl von motivierten und gut ausgebildeten Einsatzkräften hat und eine solche Beschaffung die Motivation und die Wertschätzung der Feuerwehrkammeraden noch steigere. Im Anschluss an seine Grußworte überreichte er den symbolischen Fahrzeugschlüssel an den Gemeindebrandmeister Dirk Grätz, der den Fahrzeugschlüssel seinerseits an den Ortsbrandmeister Dennis Dorn weitergab.

Dennis Dorn bedankte sich bei Rat und Verwaltung der Gemeinde Liebenburg für unkomplizierte Beschaffung und Amtsleiter Bernd Rotzek für die gute Zusammenarbeit. Der Ortsbrandmeister versicherte, dass die finanziellen Mittel gut und richtig angelegt sind. Das neue Fahrzeug erhöhe die Sicherheit der Bürger Othfresens und der anderen Ortschaften der Gemeinde Liebenburg.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein HLF 20 von der Fa. Magirus auf einem 15to-Fahrgestell von MAN mit 290 PS und automatisiertem Schaltgetriebe. Das Fahrzeug ist mit umfangreicher Ausrüstung für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung ausgestattet. Es wird ein neuer hydraulischer Rettungssatz mitgeführt, um auch bei Unfällen mit Fahrzeugen der neuesten Generation adäquat Hilfe leisten zu können. Des Weiteren hat dieses Fahrzeug einen 2000L fassenden Löschwassertank. Was wäre aber so ein „Schlachtschiff“ ohne eine richtige Schiffstaufe? Diese wurde stilecht mit einer Champagnerflasche (natürlich nur eine „Filmflasche“;-) vom Kapitän der Gemeinde, Bürgermeister Alf Hesse durchgeführt.

Kreisbrandmeister Uwe Fricke ging in seinen Grußworten auf den Einsatzwert dieses Fahrzeuges ein und berichtete, dass der Landkreis Goslar bei Fahrzeugneubeschaffungen sowie bei dem Bau von Feuerwehrhäusern inzwischen eine Vorbildfunktion im Vergleich zu anderen Gegenden einnimmt.

Ortsbürgermeister Bernd Möller überbrachte die Grüße des Ortsrates Othfresen.

Nach der offiziellen Übergabe wurde ein kleiner Imbiss gereicht und alle Anwesenden bekamen die Möglichkeit, sich ausgiebig das neue Fahrzeug anzuschauen. In geselliger Runde klang der Abend aus.